Kommunikation
Sami El Ayachi
Kontrolle auf Distanz
Zirkeltraining
 

Körpersprachliches Longieren

Longieren ist viel mehr als stupides im-Kreis-laufen. Auch wenn bei uns Longieren unter dem Punkt Beschäftigung zu finden ist, so sehen wir doch die Möglichkeit, mit seinem Hund körpersprachlich (anfangs im Nahbereich, später auf Distanz) zu kommunizieren als besondere Stärke des Longierens.

Körpersprachliches Longieren bedeutet jedoch nicht, auf Stimme zu verzichten. Vielmehr ist der Grundgedanke dahinter, sich seiner eigenen Körpersprache und deren Bedeutung für den Hund bewusst zu werden und diese langfristig nicht nur am Kreis, sondern vor allem im Alltag gezielter und überlegter einzusetzen.

Beim Longieren lernt Ihr:

  • Eure Körpersprache bewusster einzusetzen
  • die Körpersprache Eures Hundes besser zu verstehen
  • die Kommunikation mit Eurem Hund zu verbessern
  • dem Hund Grenzen zu setzen
  • und mehr

Euer Hund lernt:

  • auf Euch und Eure Körpersprache zu achten
  • Euch zu vertrauen
  • sich von Euch führen zu lassen
  • Grenzen zu aktzeptieren.

Wir beginnen im Nahbereich und vergrößern nach und nach die Distanz.
Kommandos wie Sitz, Platz, Steh , Richtungswechsel, Tempoänderung und mehrere Kreise werden nach und nach eingebaut.

  • Aufbau / Stärkung der Beziehung
  • geistige und körperliche Auslastung
  • verbesserte Kommunikation
  • und mehr erwartet Euch

  • Start: Basis-Kurs
  • Einheiten: 5 Stunden ; anschließend offene Gruppe
  • Kleingruppe mit max. 5 Teams
  • Trainer: Carina & Sarah

Das Training findet auf dem Übungsgelände statt.
Für Hunde ab 10 Monate

Basis-Kurs:
6 TE á 50 Minuten ; Kosten: 90,- €
Gruppenstunde:
Dauer: 60 Minuten; Kosten: 12,- € / TE ; 10er Karte (11 Stunden) : 120,- €

Hundetraining Alötting